Am Sonntag fand in Siershahn das 20. Mäuseturnier statt. Dieses Turnier richtet sich an die jüngeren Judokas, um in den Wettkampfsport reinzukommen. Unter den 90 Kämpfern aus 15 Vereinen waren auch 4 Judokas vom Yama Arashi Herborn und ein Judoka vom TV Niederscheld.

Ian Lenny Roß vom TV Niederscheld startete als einer der jüngsten und leichtesten bei den Anfängern bis 21 kg. Im ersten Kampf warf er seinen Gegner mit einem O Soto Otoshi und nahm ihn sofort in einen Haltegriff, aus dem dieser sich nicht mehr befreien konnte. Somit gewann Ian diesen Kampf. Im zweiten Kampf wurde Ian von seinem Gegner geworfen, wofür dieser mit einem Waza Ari (halber Punkt) in Führung ging. Im anschließenden Bodenkampf nahm Ian seinen Gegner in einen Haltegriff und gewann somit auch diesen Kampf und holte sich dafür den Siegerpokal.

Bei den älteren Judokas starteten für den Yama Arashi Herborn Nick Ansorge, Lea Marie Hofmann, Lea Held und Julia Wagner.

Nick Ansorge musste als Leichtester in seinem Pool bis 36 kg gegen 4 starke Kontrahenten antreten. Im ersten Kampf traf er gleich auf den späteren Sieger der Gewichtsklasse und verlor diesen nach wenigen Sekunden durch einen Wurf seines Gegners. Den zweiten Kampf kämpfte er gegen den schwersten seines Pools. Nick zeigte eine starke Leistung und gute Wurfansätze, doch leider konnte er seinen Gegner auf Grund des Gewichtsunterschieds nicht zu Fall bringen. Nach der vollen Kampfzeit stand es unentschieden und die Kampfrichter entschieden sich gegen Nick. Da er auch die nächsten beiden Kämpe knapp verlor, kam er am Ende auf einen 3. Platz.

Julia Wagner kämpfte in der Gewichtsklasse bis 33 kg. Gegen ihre beiden höher graduierten Gegnerinnen hatte sie trotz guter Ansätze keine Chance. Sie verlor beide Kämpfe und erlangte somit ebenfalls den 3. Platz.

Lea Marie Hofmann und Lea Held kämpften gemeinsam in der Gewichtsklasse bis 29 kg. Lea Marie ging sehr souverän in ihren ersten Kampf und bezwang ihre Gegnerin mit einer Fußtechnik und anschließendem Haltegriff. Ihr zweites Duell bestritt sie gegen ihre Vereinskameradin Lea Held. Lea Marie zeigte, dass sie über mehr Kampferfahrung verfügt und gewinnt den Kampf gegen Lea Held. Lea Held fing ihren zweiten Kampf sehr stark an, verletzte sich dann aber, wurde unkonzentriert und verlor. Lea Marie wurde erste in dieser Gewichtsklasse und Lea Held kam auf den dritten Platz.

Besucherzähler

Besucher Heute 8

dieser Monat 667

Insgesamt 54537

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

1 (8).JPG
loader
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com