Am ersten Adventssonntag fand in Elz das traditionelle Nikolausturnier für Judokämpfer aller Jugendaltersklassen statt. Unter den 220 Kämpfern dieser Veranstaltung waren auch 15 Kämpfer der Wettkampfgruppe San Kasho vertreten, einer Kampfgemeinschaft der Vereine TV Dillenburg, TV Niederscheld und Yama Arashi Herborn.
In der Altersklasse U10 starteten Pepe Thielmann, Georg und Tillmann Jensen und Lukas Witte.
Zuerst ging Lukas in der Gewichtsklasse bis 26 kg auf die Matte. Gleich im ersten Kampf erwischte er den schwersten Gegner seiner Gruppe. Da nach der regulären Kampfzeit kein Kämpfer die entscheidende Wertung errungen hat, wurde der Kampf unentschieden gewertet. Die beiden folgenden Kämpfe konnte Lukas mit Waza Ari (halber Punkt) bzw. Ippon (ganzer Punkt) Würfen gewinnen. Somit kam er auf den ersten Platz. Danach folgten die Brüder Tillmann (bis 37 kg) und Georg (bis 39 kg). Tillmann erwischte eine schwere Gruppe, in der er einen dritten Platz erreichte. Georg konnte seine beiden Kämpfe jeweils vorzeitig durch gute Wurftechniken gewinnen und wurde Erster. Als letzter dieser Altersklasse ging Pepe bis 30 kg an den Start. Auch er konnte seine Kämpfe vorzeitig gewinnen und erkämpfte sich ebenfalls die Goldmedaille.
In der U12 traten Silvio Eckhardt und Jason Bernhardt an. Beide sind erfahrene Kämpfer, die in diesem Jahr schon einige Erfolge errungen haben. Silvio gelang es alle 3 Kämpfe vorzeitig zu gewinnen und erreichte damit den ersten Platz. Jason begann ebenfalls stark, musste sich im letzten Kampf aber geschlagen geben und kam so auf einen guten zweiten Platz.
In der Altersklasse U15 gingen Tobias und Nicole Schäfer, Niclas Rummler, Emil Sturm, Hailey und Dana Textor, Emilia Kulik, Paul Hisge und Justus Theiß an den Start.
Justus und Niclas kämpften beide in der Klasse bis 37 kg und trafen gleich im ersten Kampf aufeinander. Beide kämpften sehr stark und es gab nach der regulären Kampfzeit von 3 Minuten keinen Sieger. Das anschließende Golden Score ging über fast 8 Minuten und beide waren sehr erschöpft. Schließlich gewann Justus durch eine Bestrafung seines Mannschaftskameraden. In den nachfolgenden Duellen merkte man beiden die Strapaze des Auftaktkampfes an. Justus konnte durch eine Tomoe-Nage Technik (Opferwurf) seinen zweiten Kampf gewinnen, Niclas schaffte dies leider nicht und verlor in einem Haltegriff. Den dritten Kampf konnten beide wieder siegreich gestalten und so kam Justus auf den ersten Platz, Niclas auf den dritten. In der Klasse bis 43 kg ging Paul an den Start. Nach einem Auftaktsieg unterlag er leider seinem Gegner im Folgekampf und wurde zweiter. Bei den Mädchen bis 44 kg kämpfte Emilia. Nach einem Sieg und 2 Niederlagen kam sie auf den dritten Platz. Emil startete erstmals bis 55 kg. In seiner neuen Gewichtsklasse ist er einer der leichtesten. Ihm gelangen 2 Siege und 2 Niederlagen, so dass er letztlich auf dem dritten Platz einkam. Nicole kämpfte bis 57 kg. Sie konnte sich leider nicht durchsetzen und erreichte ebenfalls den dritten Platz. Ihr Bruder Tobias musste in der nach oben offenen Gewichtsklasse antreten. Da er nur wegen wenigen Hundertgramm in diese Klasse gerutscht war, waren ihm seine Gegner Gewichts- und Kraftmäßig deutlich überlegen, so dass er sich nur auf einen dritten Platz kämpfen konnte. Die Schwestern Dana und Hailey Textor kämpften in der Klasse bis 63 kg. Gleich im ersten Kampf trafen sie auf einander und nach einer langen Kampfzeit konnte Dana gewinnen. Anschließend gelangen beiden ungefährdete Siege gegen Gegnerinnen aus Gießen und Marburg, so dass sie die Matte mit einem ersten und einem zweiten Platz verließen.

Besucherzähler

Besucher Heute 9

dieser Monat 160

Insgesamt 38361

Aktuell sind 2 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

1 (3).JPG
loader
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com