Zum 21. Mal stand am vergangenen Wochenende das große internationale Judo-Sport-Event, der "Herborner Bärenpokal" und die "Jelly Bears Trophy", in der Großsporthalle in Dillenburg, auf dem Programm.

 

Über 320 Kämpfer aus Hessen, den anliegenden Bundesländern und von den Niederlanden gingen bei dieser Großveranstaltung in ihre Duelle. 34 Vereine schickten ihre Nachwuchsathleten in verschiedenen Alters- und Gewichtsklassen auf die Matte, um neben den Einzelwertungen, mit Medaillen und Urkunden auch einen der begehrten Mannschaftspokale zu ergattern. Die im Breitensport gemeinschaftlich eng zusammenarbeitenden drei Vereine TV Dillenburg, TV Niederscheld und der Judoclub Yama Arashi Herborn waren dabei überaus erfolgreich und sammelten 47 Medaillen ein.

 

Los ging es am Samstag beim 21. Herborner Bärenpokal mit der Altersklasse U11 der männlichen und weiblichen Jugend. Hier holten sich Hailey Textor (-41 kg), Dana Textor (-46 kg) und Justus Theiß (- 26 kg) vom TV Niederscheld sowie Lucia Feyer (- 27 kg von Yama Arashi Herborn) jeweils eine Silbermedaille. Dritte Plätze belegten Lennart Neuweger (-30 kg), Emil Sturm (-32 kg) und Kalle Donsbach (-36 kg) vom Judoclub Y.A. Herborn.

 

In der U13 stand Justus Theiß (TVN), als Doppelstarter (AK U11/U13), bis 26 kg als Sieger ganz oben auf dem Podest. Einen zweiten Platz holten sich Maja Feyer (-48 kg) und Lukas Schreder (-40 kg), von Y.A.Herborn. Rang drei erkämpften sich Lena Neuweger und Jennifer Barchfeld (- 30 kg / Y.A. Herborn) ebenso wie Paul Haas (+ 50 kg / TVD). 

Die Altersklasse U15 endete mit folgendem Medaillenspiegel: Eine Silbermedaille verdienten sich: Doppelstarterin Lena Neuweger (-33 kg), Ronja Reintges (-46 kg) und Joshua Neuweger (-43 kg) von Y.A. Herborn sowie Paul Haas (-60 kg /TVD). Mit Rang drei gingen Emma Klahr (-46 kg) vom TV Niederscheld, die beiden Doppelstarter Lukas Schreder (-40 kg) und Finn Ole Brecher (-46 kg) von Y.A. Herborn, die Dillenburger Kämpfer Enno Heusler (-43 kg), Erik Haubach (-50 kg) und Florian Walter (-60 kg) von der Matte.

In der ältesten Starterklasse dieses Turniers, der U17, gab es zwei weiere Erfolge für den Dillkreis: Jeweils die Goldmedaille holten sich die Kämpfer des Judoclubs Y.A. Herborn: Doppelstarter (AK U15/U17) Finn Ole Brecher (-46 kg) und der mit drei überragenden Kämpfen gestartete Judoka Leon Schreder (-66 kg). Zweite Plätze, mit nur einem Kampfverlust, gingen an die Herborner Doppelstarter (AK U15/U17) Ronja Reintges (-44 kg) und Joshua Neuweger (-43 kg). Bronce ging an Doppelstarter (AK U15/U17) Jonathan Passauer (-43 kg / Y.A.Herborn) und Josia Müller (-55 kg) vom TVD.

In der Endauswertung der teilnehmenden Mannschaften erreichte der Judoclub "Yama Arashi Herborn" einen beachtlichen dritten Platz in der Mannschaftswertung, hinter den Niederländern "Hoogland" und dem Kim Chi Wiesbaden, welche dieses Jahr neben dem Siegerpokal auch den Wanderpokal mit nach Wiesbaden nahmen.

Bei der dritten Jelly Bears Trophy am Sonntag waren die Neueinsteiger des Judosports, in drei Altersklassen, gefragt. Bei den jüngsten Teilnehmern, der U8, erkämpften sich die "5 - 7 Jährigen" in ihren Limitgruppen folgende Platzierungen: Eine Goldmedaille holten sich Ana Kaline Strasdas von Yama Arashi Herborn. Zweite Plätze gingen an Levi Hoffmann und Silvio Eckhardt (beide Y.A. Herborn) und mit Rang drei standen Lea Held und Jason Bernhardt (beide Y.A.H.) auf dem Podest.

In der U10 konnten die beiden Neulinge Amy Drake vom TV Niederscheld und Niclas Rummler (Y.A. Herborn) ihre drei Kämpfe klar für sich entscheiden und holten jeweils den ersten Platz. Mit nur einem Kampfverlust, und damit auf Rang zwei kamen Julian Klees und Henry Bieler (beide Y.A.H.). Auf dem Broncerang landeten Danny Jo Hartmann (Y.A.H.), Frederik Klahr (TVN) sowie Marcel Brosche und Lukas Weber vom TV Dillenburg.

Die "älteren Kämpfer" (Jahrgang 2002 - 2006) kamen auf folgende Platzierungen: Paul Hisge (Y.A.H.) und Josi Schwarck (TVN) gewannen alle ihre Gefechte in ihrer Gruppe und holten jeweils Gold. Den zweiten Platz dieser Altersklasse erkämpften sich Luisa Held von Yama Arashi Herborn sowie Elmar Heusler vom TV Dillenburg. Mit Rang drei ging Josh Eliano Hofmann (Y.A.H.) von der Matte. 

Das internationale Judo-Großturnier "Herborner Bärenpokal" erhielt einmal mehr ein großes Lob für die Oranisation der beiden Wettkampftage. Ein herzliches Dankeschön geht an die vielen helfenden Händen der Eltern und Vereinsmitglieder des Judo- und Ju-Jutsu Clubs "Yama Arashi Herborn". Weitere Informationen und Bilder über unseren Verein sind auf unserer Homepage:yamaarashi-herborn.de einzusehen.

 

Besucherzähler

Besucher Heute 8

dieser Monat 667

Insgesamt 54537

Aktuell sind 10 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

1 (2).JPG
loader
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com