Am 3.6.2018 fand in Wächtersbach die Hessische Einzelmeisterschaft der Judoka in den Altersklasse U11 und U13 statt. Daran nahmen auch 9 Kämpfer der Wettkampfgruppe San Kasho teil, eine Gemeinschaft der Judokas der Vereine des TV Dillenburg, TV Niederscheld und des Yama Arashi Herborn.


Am Samstag gingen die Teilnehmer der Altersklasse U11 an den Start. Bei den Mädchen kämpfte Lucia Feyer in der Gewichtsklasse bis 33 kg. Gleich zum Auftakt bekam sie es mit einer sehr starken Gegnerin aus Fulda zu tun. Da es am Ende der regulären Kampfzeit für beide Kämpferinnen keine Wertung gab, mussten die Kampfrichter entscheiden und gaben Lucia den Sieg. Kurz vor ihrem zweiten Kampf hat das Kampfgericht wegen eines Fehlers die Wettkampfliste zurückgezogen und neu ausgestellt. Somit ging es für Lucia wieder von vorn los. Gegen ihre neuen Gegnerinnen konnte sie die folgenden beiden Kämpfe überlegt gestalten und gewann jeweils nach einer Wurftechnik mit anschließendem Haltegriff. Damit stand Lucia im Halbfinale, wo sie erneut auf die Gegnerin des ersten Kampfes traf. Diesmal ging Lucia energischer zur Sache und es gelang ihr mit einem Waza Ari (halber Punkt) in Führung zu gehen. Leider wurde sie kurz danach von ihrer Gegnerin aus Fulda mit einem Ippon geworfen und verlor diesen Kampf. Im kleinen Finale musste Lucia noch mal alles zeigen und gewann jedoch durch Kampfrichterentscheid. Damit errang sie die Bronzemedaille.


Bei den Jungen starteten Silvio Eckhardt und Jason Bernhardt. Für beide waren es die ersten großen Meisterschaften. Silvio startete in der Klasse bis 28 kg. Im ersten Kampf konnte er gut mithalten, wurde aber im Verlauf von seinem Gegner zum Boden gedreht, wofür dieser eine kleine Wertung bekam, die Silvio nicht mehr aufholen konnte. Im nächsten Kampf fasst sich Silvio ein Herz und warf seinen Gegner mit einem blitzsauberen Seoi Nage (Schulterwurf) voll auf den Rücken, wofür er einen Ippon (vollen Punkt) bekam und gewann. Leider verlor er den anschließenden Kampf und schied so aus dem Turnier aus. Jason, angetreten bis 37 kg war im ersten Kampf noch sehr vorsichtig und wurde von seinem Gegner nach einem Wurf und einer anschließenden Haltetechnik bezwungen. Im folgenden Kampf ging er deutlich engagierter zur Sache, aber verlor leider nach Kampfrichterentscheid.

Am Sonntag kämpften die Judokas der U13. Lucia ging als einzige Doppelstarterin der Wettkampfgruppe auch in dieser Altersklasse an den Start. Nach zwei souveränen Siegen und zwei knappen Niederlagen erkämpfte sie sich wiederum einen guten dritten Platz.

Bei der männlichen U13 lief es nicht ganz wie erhofft. Hier starteten Niclas Rummler bis 34 kg, Emil Sturm bis 40 kg, Justus Theis bis 31 kg und Paul Hisge bis 37 kg.
Trotz ordentlicher Kampfleistung war das Turnier für Paul und Niclas leider schnell beendet. Zwei Niederlagen zu Beginn bedeuteten das aus, da ihre Altersklassen aufgrund der hohen Teilnehmerzahl im doppelten K.O System ausgekämpft wurden.
Emil startete ebenfalls mit einer Niederlage bei der ihm eine Verletzung aus dem letzten Training noch stark anzumerken war. Seinen zweiten Kampf gewann er allerdings durch eine schöne Fußtechnik mit anschließender Halte. Den dritten Kampf verlor er gegen einen starken Gegner der später den dritten Platz erkämpfte und schied damit aus. Auch Justus verlor den ersten Kampf, zeigte dann aber zwei starke Kämpfe, die er jeweils knapp durch Kampfrichterentscheid nach voller Kampfzeit für sich entscheiden konnte. Diese beiden langen Kämpfe waren ihm im nächsten Kampf allerdings anzumerken, den er mit einer schönen Wurftechnik des Gegners (Tomoe Nage) verlor. Somit reichte es leider für keinen der männlichen U13 Kämpfer zu einer Medaille.

Nach der U13 fand noch das Sichtungsturnier der Jugendlichen der U18 statt. Dort starteten für die Wettkampfgruppe San Kasho Josuha Neuweger, Enno Heusler und Leon Schreder. Leon wollte dieses Turnier hauptsächlich nutzen um sich an seine neue Gewichtsklasse bis 81kg zu gewöhnen. Dies gelang ihm eindrucksvoll und er erreichte mit drei souveränen Siegen den ersten Platz.
Für Enno ging es darum, nach einer längeren Wettkampfpause wieder Erfahrungen zu sammeln. Leider hatte er nur einen Gegner in seiner Gruppe, mit dem er sich aber einen starken Kampf lieferte. Nachdem Enno zu Beginn den Kampf dominierte, reichte am Ende leider die Kraft nicht mehr aus, so dass er kurz vor Zeitablauf entscheidend geworfen wurde und damit den Kampf verlor.

Joshua startete gut in das Turnier. Mit einer Kontertechnik gewann er seinen ersten Kampf. Sein zweiter Kampf war leider weniger erfolgreich; hier wurde er in Führung liegend ausgekontert und verlor. Die nächsten beiden Kämpfe gewann er wieder, sodass es zu einer ungewöhnlichen Situation in der Gruppe kam. Von den 5 Kämpfern waren 3 genau Sieg- und Punktgleich, so dass ein Entscheidungskampf ausgetragen wurde. Hier verlor Joshua leider durch einen Haltegriff des Gegners und wurde letztendlich dritter in seiner Gewichtsklasse.

Besucherzähler

Besucher Heute 8

dieser Monat 667

Insgesamt 54537

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

1 (6).JPG
loader
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com